Montag, 16. Juni 2014

Keilrahmen - Kolibri


Hallo ihr lieben Kreativen,

zum Montag gibt es wie immer meinen Beitag für den Musentratsch. Diese Woche haben wir das Thema Leinwand. Bei mir ist es Jahre her, dass ich das letzte Mal eine gestaltet habe und die war nur mit einer bemalten Holzblume gemacht, also musste ich erst mal grübeln und saß eine Zeit lang vor dem weißen Keilrahmen ohne zu wissen, wohin die Reise gehen würde. Relativ schnell stand fest: ich habe Lust auf den Kolibri, dann habe ich nur noch passende Schablonen für den Hintergrund rausgesucht. Blieb noch die Frage nach den Farben. Goldene Spachtelmasse wollte ich auf jeden Fall. Der ein oder andere mag an meiner Farbauswahl bemängeln, dass das Rot im Hintergrund zu stark ins Auge fällt und die Blau- und Grüntöne meines Motivs eher für den Hintergrund geeignet wären. Ich kann dazu nur sagen, mir ist die Wirkung der einzelnen Farben sehr wohl bewusst und einige wissen ja schon, dass ich auch gerne mal die "Regeln" beim kreativen Werkeln breche.


Nun der Reihe nach erklärt, wie ich vorgegangen bin. Ich habe zunächst einen kleinen Keilrahmen mit Gesso grundiert und dann mit der Schablone Dutch Doobadoo Flowers mit roter und schwarzer Acrylfarbe und einem Stupfpinsel schabloniert. 


Nach dem Trocknen habe ich m. H. der Schablone Bubbles von Dutch Doobadoo goldene Spachtelmasse (gekauft bei Penny) mit einem Spachtel aufgetragen. Da diese Spachtelmasse etwas flüssiger ist, ist das verarbeiten am Rand schwieriger, man bekommt kein glattes Ergebnis hin. Es bleibt also nicht anderes übrig, als entweder gezielt diesen strukturierten Effekt einzusetzen, nicht bis an den Rand zu schablonieren oder über die etwas welligen Stellen etwas zum Verdecken zu kleben. Als ich an diesem Zwischenschritt angekommen war, rieten mir einige ab noch etwas mehr auf den Keilrahmen zu geben. Man könnte also auch an dieser Stelle mit dem Gestalten aushören.


Ich habe dann noch meinen neuen Stempel von Designs By Ryn mit Archival Ink Jet Black auf weißen Fotokarton gestempelt, Ölpastelkreide aufgetragen und mit minimal Babyöl und dem Finger verwischt. Leider sieht man auf dem Foto oben nicht, dass ich noch Glossy Accents aufgetragen haben und der Vogel somit glänzt.

Die Spiralblumen und Blätter sind mit der Stanzschablone von Marianne Design LR0162 aus weißen Fotokarton (Blätter) und weißem Kopierpapier (Blüten) ausgestanzt, mit Ölpastelkreide bemalt und diese wieder mit etwas Öl und dem Finger verwischt. Zum Aufdrehen der Blüten habe ich eine Kreuzpinzette benutzt und zum Zusammenkleben VBS Bastelkleber.


Materialliste:

Keilrahmen
Gesso
Acrylfarbe (rot, schwarz)
goldene Spachtelmasse (alternativ Gelmedium mit goldenen Perfect Pearls mischen)
Schablone Dutch Doobadoo Flowers
Schablone Dutch Doobadoo Bubbles 
Künstlerpalette (alternativ glasierte Fliese, non-stick craft sheet)
Stupfpinsel (alternativ Schwämmchen)
Spachtel 
Stempel Flying Hummingbird 2 von Designs By Ryn
Archival Ink Jet Black
Ölpastelkreide
Babyöl (alternativ anderes Öl)
Glossy Accents (alternativ Utee, Lack)
Marianne Design LR0162 (Spiralblume und Blätter)
VBS Bastelkleber
Kreuzpinzette

So nun wünsche ich euch viel Spaß beim Gestalten eurer eigenen Leinwand. Ich wünsche euch eine schöne kreative Woche.

Viele liebe Grüße

Jenny

Kommentare:

  1. Jeny, das ist aber ein tolles Bild.
    Habe heute dein Geschenk bekommen, ich habe mich immer gemeldet , muss irgendwie im Spam gelandet sein, sonnst weiß ich nicht warum du nie Antworten bekommen hast
    Vielen Dank nochmal. er gefällt mir sehr gut
    glg Gertrude

    AntwortenLöschen
  2. Ein Kolibri im Sonnenlicht - das kam mir Spontan in den Kopf. Wiedermal ein tolles Werk liebe Jenny.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Jenny, thanks so much for sending in what you made with your prize! I'll show it for next month's draw :) Beautiful card!!! Love the stencilling in the background!

    AntwortenLöschen